Institut für Praktische Theologie

Team

Prof. Dr. David Plüss

Professur für Homiletik, Liturgik und Kirchentheorie

Telefon
+41 31 631 80 86
E-Mail
david.pluess@theol.unibe.ch
Büro
A513
Postadresse
Universität Bern
Institut für Praktische Theologie
Länggassstrasse 51
CH-3000 Bern 9
   
seit 2010
Professor für Homiletik, Liturgik und Kirchentheorie
2006-2009 Assistenzprofessor für Praktische Theologie und Studiendekan der Theologischen Fakultät der Universität Basel
2005  Habilitation mit einer Arbeit über Gottesdienst und Inszenierung
2000-2005   Bologna-Beauftragter der Theologischen Fakultät. Vorbereitung und Einführung neuer Studiengäng gemäss der Bologna-Richtlinien
2000  Promotion mit einer Arbeit über Emmanuel Lévinas
1997-2005
Assistent/Oberassistent für Praktische Theologie an der Theologischen Fakultät der Universität Basel
1996/97 Studienaufenthalt in Paris mit einem Förderungsstipendium des Schweizerischen Nationalfonds
1995/96  Pfarramtliches Praktikum (Vikariat) in Diegten BL und Liestal (Psychiatrische Klinik). 1996 Ordination zum Verbi Divini Minister
1987-1993  Studium der Evangelischen Theologie in Basel und Berlin
1964 *
  • Liturgik
  • Qualitative Religionsforschung
  • Visible Religion
  • Religion und Gesellschaft
  • Theologie und Geschlecht

1. Monographien

  • Christoph Morgenthaler / David Plüss / Matthias Zeindler: Assistierter Suizid und kirchliches Handeln. Fallbeispiele - Kommentare - Reflexionen, Zürich 2017
  • David Plüss: Gottesdienst als Textinszenierung. Perspektiven einer performativen Ästhetik des Gottesdienstes, Zürich 2007
  • David Plüss: Das Messianische. Judentum und Philosophie im Werk Emmanuel Lévinas', Stuttgart 2001

2. Herausgeberschaften

  • Jan Hermelink / David Plüss (Hg.): Predigende Bilder. Was die Homiletik von Kunstwerken lernen kann, Leipzig 2017
  • David Plüss / Katrin Kusmierz / Matthias Zeindler / Ralph Kunz (Hg.): Gottesdienst in der reformierten Kirche. Einführung und Perspektiven, Zürich 2017
  • David Plüss / Matthias D. Wüthrich / Matthias Zeindler (Hg.): Ekklesiologie der Volkskirche. Theologische Zugänge in reformierter Perspektive, Zürich 2016

3. Aufsätze, Buchbeiträge

  • David Plüss: Bezugswissenschaften der Pastoraltheologie - am Beispiel des Zürcher Kompetenzstrukturmodells, Pastoraltheologie 106 (2017), 38-49
  • David Plüss: Allgemeines Priestertum und Amt, in: ders. / Katrin Kusmierz / Matthias Zeindler / Ralph Kunz (Hg.): Gottesdienst in der reformierten Kirche. Einführung und Perspektiven, Zürich 2017, 145-161
  • David Plüss: Predigtgottesdienst, in: ders. / Katrin Kusmierz / Matthias Zeindler / Ralph Kunz (Hg.): Gottesdienst in der reformierten Kirche. Einführung und Perspektiven, Zürich 2017, 193-223
  • David Plüss: Funktionsäquivalenz von Religion und Musik - oder: Das Werk ist der Ritus, in: Thomas Gartmann / Andreas Marti (Hg.): Der Kunst ausgesetzt. Beiträge des 5. Internationalen Kongresses für Kirchenmusik, 21.-25.Oktober 2015 in Bern, Bern u. a. 2017, 33-37
  • David Plüss: Kann von einem visual turn in der Homiletik gesprochen werden? Thematische Einleitung, in: Jan Hermelink / David Plüss (Hg.): Predigende Bilder. Was die Homiletik von Kunstwerken lernen kann, Leipzig 2017, 13-25
  • David Plüss / Matthias D. Wüthrich / Matthias Zeindler: Perspektiven einer Ekklesiologie der Volkskirche, in: dies. (Hg.): Ekklesiologie der Volkskirche. Theologische Zugänge in reformierter Perspektive, Zürich 2016, 395-438
  • David Plüss: Spiritueller Manager oder Rabbi? - Zielkonflikte theologischer Bildung, in: ThZ 2/72 (2016), 171-179
  • David Plüss: Die Tiefenstruktur des reformierten Gottesdienstes, in: Hanns Kerner und Konrad Müller (Hg.): Tiefendimensionen des Gottesdienstes, Leipzig 2016, 55-71
  • David Plüss: Kirchenumnutzungen aus theologischer Sicht, in: Kirche und Kunst 78 (2015), Heft 4 zum Thema "Kirchenumnutzungen", 14-17