Institut für Praktische Theologie

Team

Dr. Miriam Löhr

Postdoktorandin am Institut für Praktische Theologie/‎‎Koordinatorin der IFK Religious Conflicts and Coping Strategies

Telefon
+41 31 684 8053
E-Mail
miriam.loehr@theol.unibe.ch
Büro
Institut für Praktische Theologie: A 503‏‏‎ ‎ ‎‎‎‎ ‎‎‎IFK: D 023
Postadresse
Universität Bern
Institut für Praktische Theologie:
Länggassstrasse 51
CH-3012 Bern

IFK:
Schanzeneckstrasse 1
CH-3012 Bern
Seit 08/2021

Wissenschaftliche Koordinatorin der IFK Religious Conflicts and Coping Strategies

Seit 04/2020

Postdoc am Institut für Praktische Theologie/IFK Religious Conflicts and Coping Strategies an der Universität Bern

10/2019 - 12/2020 Vikarin im Ehrenamt in der Nordkirche (an St. Johannis-Harvestehude, Hamburg)
2017 – 2019 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Praktische Theologie an der Universität Hamburg
2018 Promotion mit einer ritualtheoretischen Arbeit im Bereich Poimenik („Rituale von Zwang bis Segen. Zwangsstörungen in seelsorglicher Perspektive“)
2014 – 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Evangelische Theologie und Religionspädagogik an der TU Braunschweig
2014 Lehrauftrag für Kirchengeschichte in der Gemeindepädagogik-Ausbildung am Pädagogisch-Theologischen Institut in Ludwigslust
2012 – 2014 Lehraufträge für Seelsorge an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit und Diakonie Rauhes Haus in Hamburg
2010 Erste Theologische Prüfung (Nordelbische Evangelisch-Lutherische Kirche) und Diplom Evangelische Theologie
2001 – 2010 Studium der Evangelischen Theologie an der Universität Hamburg und an der Faculté de théologie protestante de Montpellier
1999 – 2001 Studium für das Lehramt Oberstufe der Allgemeinbildenden Schulen an der Universität Hamburg, Fächer: Französisch und Religion
1980 geboren in Hamburg, Deutschland

Monographie

  • Rituale von Zwang bis Segen. Zwangsstörungen in seelsorglicher Perspektive, Berlin 2020. (Dissertationsschrift)

Aufsätze

  • Heilige der Vergangenheit – Held*innen für die Gegenwart. Rituelle Konstruktion religiöser Identitäten im politischen Kontext des Kosovokonflikts, in: Brändli, Adrian/Heyden, Katharina (Hgg.). Claiming History. The Role of Historical Reasoning in Religious Conflicts, Bibliotheca Helvetica Romana, Basel 2021 (mit Agnes Schubert). (im Erscheinen)
  • Einkörperung von Dualismen als hegemoniale Strategien: Sexismus, Rassismus und Speziesismus als Entsubjektivierungen, in: El Maaroufi, Asmaa/Strube, Sonja A./Williger, Deborah (Hgg.). Jahrbuch Theologische Zoologie 3/2020. Jenseits der Grenzen. Dualistische Denkmuster überwinden, Berlin/Münster. 31-41.

Predigtstudien

  • «Ja, ja, ach, ja.» (2 Kor 1,18-22/4. Advent), in: Gräb, Wilhelm/Claussen, Johann Hinrich/Engemann, Wilfried/Hiller, Doris/Oxen, Kathrin/Spehr, Christopher/Stäblein, Christian/Weyel, Birgit (Hgg.). Predigtstudien II/1 (2019/2020), Freiburg i. Br. 38-41 (mit Helge Martens).

Rezension zu

  • Eisel, Bernhard: Schaustellerseelsorge – Lebenswelt und religiöse Wirklichkeitsdeutung von Menschen auf der Reise (PThK 27), Freiburg i. Br. 2019, in: Wege zum Menschen 72 (2020). 461f.

Andere Beiträge

  • Gottesdienst, Liturgie und Digitalisierung
  • Ritualtheorien
  • Kontextuelle Theologie
  • Geschlechtergerechte Theologie
  • Empirische Religionsforschung